Göttinger Stadtwerke-Volkstriathlon 2012

16. Sep 2012, 10:00 Uhr

Am 16. September 2012 habe ich es mal wieder gewagt und zum zweiten Mal am Göttinger Volkstriathlon teilgenommen. Schwimmen liegt mir zwar noch immer nicht wirklich, aber ich mag ja Herausforderungen und so hieß es auch in diesem Jahr wieder beim Schwimmen die Zähne zusammen beißen und auf das Rad fahren und Laufen freuen. Bei herrlichem Wetter hat es aber insgesamt wieder sehr viel Spaß gemacht. Vor allem aber auch, weil es für mich in diesem Jahr eine kleine Besonderheit gab. Als Lauftrainer habe ich die Triathlondebütanten von Fitness First unterstützt und, zusammen mit Doro als Radtrainerin und Marina im Wasser, blutige Anfänger auf diesen Tag vorbereitet. Lohn unserer Arbeit war es dann auch, dass es alle ins Ziel geschafft haben.

Göttingen Triathlon 2012

Göttingen Triathlon 2012

 

Link zu diesem Eintrag: Göttinger Stadtwerke-Volkstriathlon 2012 vorheriger Eintrag:   nächster Eintrag:
Biken Laufen Triathlon

Fitness First New You Achievement Award 2011

20. Jan 2012, 20:27 Uhr

Letzte Woche war der Fitness First New You Achievement Award Germany 2011 und auch wenn es bei mir mit dem Sieg in Berlin nicht geklappt hat, war es ein großartiges Erlebnis, als Finalist zu den drei Nominierten der Kategorie ‚Fitness‘ zu zählen und dabei gewesen zu sein. Mit dem  Award, der außerdem in den Kategorien Sport, Health, Shape und Mitarbeiter vergeben wird, werden jedes Jahr hervorragende Leistungen von Mitgliedern und Mitarbeiter der Fitnesskette ausgezeichnet.

Nach der Ankunft in Berlin, am Dienstagabend, hieß es erst einmal: Geschenke, denn für ein einheitliches Auftreten, für die Film- und Fotoaufnahmen am nächsten Tag, gab es einen Trainingsanzug, nebst T- Shirt und Schuhen. Das ganze praktisch verpackt, in einem kleinen Rollkoffer, alleine dafür hatte sich die Anreise gelohnt. Aber es sollte noch weiter gehen, denn nach Abschluss der Aufnahmen am nächsten Tag, die vor allem der Jury bei ihrer Entscheidung helfen sollten, auf der Gala gezeigt wurden und für Werbezwecke genutzt werden, gab es mein persönliches Highlight, ein Showkochen mit Alfons Schuhbeck. Als passionierter Hobbykoch und Pâtissier ein Hochgenuss, im wahrsten Sinne des Wortes. Zur Krönung durften wir dann noch eine Kochschürze des Meisters, mit unserem Namen bestickt, unser Eigen nennen und natürlich habe ich die Gelegenheit genutzt, mein mitgebrachtes Gewürzbuch signieren zu lassen.

Beim Showkochen mit Alfons Schuhbeck

Beim Showkochen mit Alfons Schuhbeck

An Promis sollte es das aber noch nicht gewesen sein, denn am nächsten Tag stand das Boxcamp mit Regina Halmich auf dem Programm. 90 Minuten zeigte sie uns ihr persönlich konzipiertes  Trainingsprogramm und zur Erinnerung durften wir die Boxhandschuhe vom Training behalten und mit ihrem Autogramm versehen lassen. Wem das Boxen nicht lag, der hatte stattdessen die Gelegenheit, sich von Janine Kunze in die Welt der Power-Plate (TM) einführen zu lassen. Es war also für jeden was dabei.

Boxcamp mit Regina Halmich - (c) Agentur Baganz Baganz/Ba

Boxcamp mit Regina Halmich - (c) Agentur Baganz Baganz/Ba

Am Abend war es dann soweit: Die große Gala mit tollem Buffet, der Verleihung des Awards, tollen Showacts und einer Aftershowparty bis weit in den Morgen. Einmal mit der Prominenz über den roten Teppich laufen und Stars zum Anfassen – wann hat man schon mal so eine Chance? Mir wird das alles eine bleibende Erinnerung sein.

Mit Doro auf dem roten Teppich

Mit Doro auf dem roten Teppich

Auszug aus der Promiliste: Thomas Wilhelmi (Fitness-Trainer vom FCB), Alfons Schuhbeck (Koch), Regina Halmich (ehem. Profiboxerin), Janine Kunze (Schauspielerin), Mark Warnecke (Schwimmweltmeister), Mark Keller (Schauspieler), Kai Wiesinger (Schauspieler), Oliver Mommsen (Schauspieler), Andrea Kaiser (Moderatorin), Ralph Herforth (Schauspieler)

Link zu diesem Eintrag: Fitness First New You Achievement Award 2011 vorheriger Eintrag:   nächster Eintrag:
Allgemein Biken Laufen Triathlon: , ,

Göttinger Stadtwerke-Volkstriathlon 2011

28. Aug 2011, 10:00 Uhr

Am 28. August 2011 habe zu den sonst üblichen Laufschuhen, noch die Badehose und das Fahrrad eingepackt und mein Debüt in Sachen Triathlon gegeben. In Göttingen wurde rund um den Sportpark Jahnstadion, unter der Organisation der GoeSF, des ASC und der Waspo, der 4. Göttinger Stadtwerke-Volkstriathlon ausgetragen, zu dem ich mich im Frühjahr spontan angemeldet hatte. Wie erwartet, war Schwimmen nicht wirklich meine Disziplin, aber auch der Wechsel von Rad auf die Laufstrecke, bei dem Anfangs die Beine nicht so richtig wollten, war eine ganz neue Erfahrung für mich. Nach 1:18 h habe ich die Ziellinie überquert und bin mit dem Ergebnis überaus zufrieden. Insgesamt hat mir die Veranstaltung, mit meinem Fanclub an der Strecke und dem gemeinsamen Training, mit meinen Fitness- First- Kollegen im Vorfeld, sehr viel Spaß gemacht. Es war sicherlich nicht mein letzter Triathlon und im nächsten Jahr werden bestimmt weitere folgen.

Zieleinlauf beim Göttingen Triathlon

Göttingen Triathlon 2011

Link zu diesem Eintrag: Göttinger Stadtwerke-Volkstriathlon 2011 vorheriger Eintrag:   nächster Eintrag:
Biken Laufen Triathlon: , ,

Alpencross 2011

31. Jul 2011, 00:27 Uhr

Seit unserem Alpencross sind schon wieder einige Tage ins Land gezogen, aber ich genieße noch immer die Eindrücke und den Erfolg, mit dem Mountenbike die Alpen erzwungen zu haben. Dabei sah es gleich am ersten Tag so aus, als müsste ich aufgeben. Gleich zwei mal hat sich mein Schaltwerk um die Speichen gewickelt und mir schien es beide male klar, das dies das Aus sei. Aber zum Glück gab es technisch versierte Mitstreiter, die dafür sorgten, dass ich die Fahrt fortsetzen konnte. Das neue Schaltwerk, das ich am nächsten Tag einbauen lies, verrichtete dann auch bis zum Schluss gute Arbeit. Was das Wetter angeht, hatten wir enormes Glück. Kaum zu glauben, bei dem herbstlichen Sommer, den wir bisher hatten. Aber, abgesehen von zwei Tagen mit leichtem Nieselregen am Morgen, hatten wir durchweg trockenes und teilweise hochsommerliches Wetter. An einigen Tagen war es sogar so heiß, das wir froh waren, uns in den Bächen auf unserer Strecke abkühlen zu können. Dennoch mussten wir uns, auf einem kurzen Stück, unseren Weg sogar durch Schnee bahnen. Auf den Krimmler Tauern, 2600 m hoch, galt es deshalb unsere Fahrräder schultern und bis zum Gipfel durch den Schnee gestapft. Aber nicht nur der Schnee, auch die Gebirgsformationen der Alpen und insbesondere der Dolomiten, werden diese Tour unvergessen machen. Stundenlang keine Menschenseele, keinerlei Zivilisationsgeräusche und pure Natur. Auch bleibt das Erfolgserlebnis, mehr als 550 km auf dem Rad und mehrere tausend Höhenmeter problemlos weggesteckt zu haben. So erreichten wir dann auch, nach neun Etappentage, von Bayrischzell, über Brixen, Krimml und seine Tauern, Bruneck, Cortina d‘ Ampezzo, Alleghe, Neumarkt und Molveno, glücklich unser Ziel, den Gardasee.

Panorama beim Alpencross

Panorama

Hier gibt es auch ein paar Impressionen von der Tour

Link zu diesem Eintrag: Alpencross 2011 vorheriger Eintrag:   nächster Eintrag:
Biken: , , , , , , , ,

Impressionen Alpencross

31. Jul 2011, 00:00 Uhr



Link zu diesem Eintrag: Impressionen Alpencross vorheriger Eintrag:   nächster Eintrag:
Biken: , , , , , , , ,